Michail A. Xenos
Frankfurt am Main
anxenos at yandex.com
 
« ZURÜCK

Vielfalt und Auflösung

21. 05. 2017 | Ideologie und ihre Sprache

Nietzsches zwei Ebenen des Verbrechens

Die umfassenden Sicherheitsmaßnahmen, die aufgrund der Gefahr radikal-islamischer Anschläge bei Massenbegegnungen heute Usus geworden sind, Maßnahmen, die für die moderne Gesellschaft bisher ungekannte Freiheitseinschränkungen bedeuten, lassen einen Gedanken Nietzsches über das Verbrechen aufkommen, das dort “zurückbildend” genannt wird. Zurückbildend sei das Verbrechen, weil es die Gesellschaft “auf frühere Stufen der Kultur” zwingt, als die Stufe, auf der sie sich befindet.  |weiter|

Gesinnung, Identität und Politische Korrektheit

03. 01. 2017 | Ideologie und ihre Sprache

Wem die Felle davonschwimmen, dem kann man eine gewisse Verwirrung nicht verdenken. Ein ganz besonderer Härtefall ist es aber dann, wenn derjenige noch dazu und allem Anschein zum Trotz behauptet, der Strom fließe in die entgegengesetzte Richtung als die, in die sein Hab und Gut hoffnungslos dahinschwindet.  |weiter|

Ein paar Worte an Dr. Steinmeier

29. 03. 2016 | Ideologie und ihre Sprache

Sehr geehrter Herr Dr. Steinmeier,

Ihre neuerlichen Äußerungen mit Bezug auf die terroristischen Anschläge in der belgischen Hauptstadt enthielten auch subjektive Befürchtungen Ihrerseits, die mir in diesem Zusammenhang fraglich erschienen sind: Die Terroristen, mutmaßten Sie, wollten uns durch die Terrorakte “Gewalt und Haß aufzwingen”.

Das allein wäre sicher schlimm genug.  |weiter|

« Ältere Einträge